Menu

erfolgsteam.berlin

Erreiche Dein Ziel!

header photo

Fische, die auf Bäume klettern

Schlammspringer auf Ast

Neulich in der Bibliothek: Fitzek … Fitzek … irgendwas sagt mir das. Sollte ich den kennen? Das Buch von Sebastian Fitzek steht bei den Neuheiten, der Titel spricht mich an: „Fische, die auf Bäume klettern“. Dass Fitzek Bestsellerautor von Psychothrillern ist, erfahre ich aus dem Klappentext – Ach ja, das ist der, den mir meine Schwägerin mehrmals wärmstens empfohlen hat.

Untertitel: „Ein Kompass für das große Abenteuer namens Leben“. Kompass ist gut, getreu dem Aushang im Studenten-Sekretariat einer amerikanischen Uni:

Notizzettel this-life-is-only-a-test

Ich bin neugierig, was ein hochgehypter Thrillerautor anderen mit auf den Lebensweg geben will. Zunächst zitiert er eine andere Berühmtheit und gibt seinen Senf dazu: „Einstein sagte einmal: ‚Jeder ist ein Genie! Aber wenn du einen Fisch danach beurteilst, ob er auf einen Baum klettern kann, wird er sein ganzes Leben glauben, dass er dumm ist.‘ Und ich ergänze: Lasst euch umgekehrt aber auch nicht davon abhalten, auf einen Baum zu klettern, nur weil andere euch für einen Fisch halten.“

Das ist im Grunde auch schon die ganze Message. Im Rest des Buches beschäftigt sich Fitzek kurz gesagt – und metaphorisch gesprochen – damit, wie du herausfindest, ob du ein Fisch bist, ob du klettern kannst, oder vielleicht beides.

Auch Fitzek selbst, der zunächst Jura studierte, um – wie es die Eltern wünschten – was Anständiges, finanziell Solides zu lernen, kennt das Gefühl, als Fisch vorm Baum zu stehen und sich blöd zu fühlen. Vielleicht hätte er mal ein Erfolgsteam besuchen sollen. Wer das Gefühl hat: „Etwas stimmt nicht mit meinem Leben“, wer vielleicht schon versucht hat, etwas zu ändern, dabei aber immer wieder auf Hindernisse gestoßen ist, kennt das Fisch-Baum-Problem. Die Arbeit mit Unterstützung eines Erfolgsteams ist eine Methode, den eigenen Weg zum Ziel zu finden. Oder das eigene Ziel überhaupt erst zu finden.

Das Fisch-Baum-Problem, und damit auch die Nützlichkeit eines Erfolgsteams, gilt für die großen ebenso wie für die kleinen Ziele im Leben. Und, wie ich selbst erfahren habe, auch für den Weg dahin. Denn um dein Ziel – selbst wenn es ganz ur-echt dein eigenes ist – zu erreichen, braucht es auch die zu dir passende Arbeitsweise, sei es der Arbeitsrhythmus, die Materialien, die Umgebung oder was auch immer besser an dich und deine individuellen Bedürfnisse angepasst werden kann. Wenn’s hakt, liegt es oft daran, dass irgendetwas nicht richtig zu dir passt.

So habe ich die Arbeit im Erfolgsteam erlebt: Du findest heraus, wie es für dich am besten funktioniert, was dein persönlicher Weg zu deinen persönlichen Zielen ist. Ob du nur mal endlich deinen Arbeitsplatz aufräumen, mehr Gehalt einfordern, kochen lernen, den Job oder gleich den Beruf wechseln möchtest: Im Erfolgsteam triffst du dich mit anderen, die ebenfalls ihr persönliches Ziel anstreben. Mir hat es sehr geholfen, dass jede*r einzelne gehört, unterstützt, begleitet, ermutigt, gefeiert wird. Wie immer im Leben läuft natürlich auch im Erfolgsteam nicht alles glatt. Die Hindernisse, auf die ich gestoßen bin, wurden analysiert, die Stärken hinter vermeintlichen Schwächen aufgedeckt, kleine und große Erfolge anerkannt und gewürdigt. Schritt für Schritt kletterst du auf deinen persönlichen Baum – oder stürzt dich fröhlich schwimmend in die Fluten deines Fischseins.

Fisch schwimmt im Wasser in einer Astgabel

Interessiert dich der Aufhänger? Mehr dazu hier: S. Fitzeks Seite zum Buch "Fische, die auf Bäume klettern"

 

Go Back

Kommentar

Blog Search

Comments

There are currently no blog comments.